Ziel des Vereins

Mit Infoveranstaltungen, Vorträgen und Begegnungen mit Juden will der Verein dazu beitragen das dunkelste Kapitel in der pfälzischen Geschichte aufzuarbeiten.

In Zusammenarbeit mit bestehenden Hilfswerken in Israel unterstützt der Verein freiwillige Einsätze von Handwerkern und Volontären aus Deutschland, um Holocaustüberlebenden und anderen bedürftigen Israelis mittels praktischer Arbeit vor Ort zu helfen.

Die „Pfälzer Israelfreunde“ wollen das Bewusstsein fördern, dass entsprechend der Lehre des Apostels Paulus in Römer 11, Vers 17 bis 24, Christen in den Ölbaum Israel eingepfropft wurden. Deshalb sollte es selbstverständlich sein, dass in einer Zeit, in der weltweit die Feindschaft gegen Israel wieder wächst, Christen ohne Wenn und Aber an der Seite Israels stehen!

Grundsätze des Vereins

Die „Pfälzer Israelfreunde“ …

… sagen entschieden NEIN zur „Ersatztheologie“, die behauptet, dass das jüdische Volk von Gott verworfen und die christliche Kirche an die Stelle Israels getreten sei. Diese Irrlehre, die durch die Aussage in Römer 11, 1-2 eindeutig widerlegt ist, bildete die Grundlage für einen jahrhundertealten christlichen Antijudaismus. Sie trug maßgeblich dazu bei, dass besonders während der Nazizeit viele Christen in der Pfalz, wie in ganz Deutschland, sich gleichgültig, ja feindselig gegenüber ihren jüdischen Mitbürgern verhielten;

… wollen dazu beitragen, dass sich solche Ereignisse und Verbrechen am jüdischen Volk in Zukunft nicht wiederholen;

… erkennen in der Heimkehr des Volkes Israel aus der weltweiten Zerstreuung und der Gründung des Staates Israel die Erfüllung vieler Verheißungen Gottes durch Seine Propheten;

… bekennen sich zum Existenzrecht Israels in dem ihm von Gott zum ewigen Besitz gegebenen Land (1. Mose 13, 15; 35,12; 48, 4; 2. Chronik 20, 7; Jeremia 12,14; Amos 9,15; Hesekiel 37, 25);

… stehen zu Jerusalem als ungeteilte Hauptstadt Israels (Psalm 122, Sacharja 1, 16-17; Matthäus 5, 35);

… lehnen alle Versuche ab, dem Volk Israel das Recht auf das Land ihrer Väter abzusprechen.

Materialien mit unserer Botschaft

Falls Sie die Materialien ausgedruckt zugesandt bekommen möchten, teilen SIe uns die Anzahl und die Anschrift mit. Wir liefern gegen freiwillige Spende. Bestellungen entweder schriftlich an "Pfälzer Israelfreunde e.V., Postfach 2769, 76817 Landau" oder per E-Mail an: info@israelfreunde-pfalz.de

Klicken Sie hier auf die untenstehenden Verweise, um eine digitale Version anzuschauen bzw. herunterzuladen:

» Faltblatt/Flyer: "Solidarität und Freundschaft mit ISRAEL " (PDF 0,8 MB)
» Faltblatt/Flyer: "Pfälzer Israelfreunde" (PDF 1,2 MB)

» Postkarte: "Umringt von viele Feinden" (JPG 0,5 MB)

» Roll-Up/Poster: "Für Versöhnung und Freundschaft mit Israel" (PDF 1,5 MB)